Erfahren Sie mehr über unser Sprachkonzept >>
SwissHRmed logo

Maria Santirocco

Nach Abschluss meiner Ausbildung zur diplomierte Pflegefachfrau, habe ich kurzzeitig Erfahrungen in Kenia, Afrika gesammelt und bin dann nach Deutschland gezogen

Dort habe ich 7 Jahre lang unter anderem im Spital der Stadt Hannover auf der Intensivstation gearbeitet. Und seit März dieses Jahres arbeite und lebe ich in Bern, Schweiz. Im grossen Universitätsspital in der Abteilung für Intermediate Care. Die Sprachen, die ich beherrsche, sind Italienisch und Deutsch.

Welche Art von Ausbildung hast du in deinem Heimatland erhalten?

Zu Beginn meiner Laufbahn habe ich in Italien Soziologie und Theaterschule studiert. Das war jedoch nicht der Bereich, in dem ich arbeiten und mich weiterentwickeln wollte. 2010 habe ich mich daher für ein Bachelor-Studium der Pflege entschieden.

Welche Art von Arbeitsmoral bist du in deinem Heimatland gewöhnt?

Wie bereits erwähnt, habe ich nicht viel als Pflegefachfrau in Italien gearbeitet, aber wenn man meinen italienischen Freunden, die im Gesundheitswesen arbeiten, glauben kann, gibt es viele Unterschiede zwischen der Arbeit in Italien und in der Schweiz. 

Was ich über die Arbeit in der Schweiz sagen kann und was mir wirklich gefällt, ist der respektvolle Umgang zwischen Pflegefachpersonen und Patienten, aber auch zwischen den Pflegefachpersonen untereinander. Hier wird Ihre Arbeit anerkannt und der Patient nimmt Sie als Fachpersonal ernst und hört sich den Behandlungsplan an.


"In einem persönlichen Kennenlerngespräch mit Brigit Friedrich von Swiss HRmed wurde ich sehr gut darüber informiert, was das bedeutet und was es braucht, um den Wechsel in die Schweiz zu schaffen."

Wenn ich auf die Arbeitserfahrungen zurückblicke, die ich während meiner Praktika gesammelt habe, dann ist die Arbeit in Italien aufgrund des erhöhten Arbeitsdrucks und des Personalmangels meist chaotisch. Man lernt also, kreativ mit seiner Zeit umzugehen und Prioritäten zu setzen, ob dies der Qualität der Pflege zugutekommt, ist fraglich. Daher bin ich es gewohnt, mit stressigen Situationen umzugehen und kann improvisieren, wenn ich mit neuen Situationen konfrontiert werde.

Nachdem ich sieben Jahre lang in Deutschland gearbeitet hatte, war ich neugierig auf einen Berufseinstieg in der Schweiz.  In einem persönlichen Kennenlerngespräch mit Brigit Friedrich von Swiss HRmed wurde ich sehr gut darüber informiert, was das bedeutet und was es braucht, um den Wechsel in die Schweiz zu schaffen.

Brigit hat mir geholfen, meine jetzige Stelle in Bern zu finden, und war auch meine Ansprechpartnerin für andere Fragen zu Versicherung, Wohnung usw. Der Kontakt war immer sehr persönlich und ich konnte mich mit all meinen Fragen an Swiss HRmed wenden.

Die Arbeit in der Schweiz hat mich sehr präzise und perfektionistisch gemacht. Die Qualität der Pflege ist hier hoch angesehen und wird nach bewährten Protokollen durchgeführt. Mein tägliches Ziel ist es daher, diese hohe Pflegequalität zu erhalten und weiterzuverfolgen.

Es hat ein bisschen Zeit gebraucht, aber jetzt fühle ich mich in der Schweiz sehr wohl. Am Anfang fiel es mir schwer, mich einzuleben, aber das ist von Mensch zu Mensch verschieden. Ich bin zum Beispiel von Natur aus etwas schüchtern und fand es schwierig, mit den Schweizern zu interagieren, obwohl sie sehr nett sind und sich Zeit für einen nehmen. Es ist einfach eine Herausforderung, in einer anderen Sprache als der eigenen Muttersprache zu sprechen, vor allem, wenn man sie noch nicht gut beherrscht. Letztendlich kann ich jetzt sagen, dass ich hier in der Schweiz meine, zuhause gefunden habe.

Ich habe alles, was ich immer wollte. Einen Job, von dem ich gut leben kann. Ich weiss, das scheint nicht viel zu sein, aber ich komme aus Italien und für uns ist das wirklich viel. Ich bin mir bewusst, dass die Dinge anders sein können, und ich habe hart gearbeitet, um mir eine bessere Zukunft aufzubauen.

Haben wir Dich inspiriert?

Wir finden Ihren Traumjob

Esmee Kerens
Mit meiner langjährigen Erfahrung und meiner beruflichen Laufbahn in der Gesundheitsbranche sowohl in der Schweiz als auch im Ausland kann ich individuelle und nachhaltige Unterstützung für alle Personalbeschaffungsanliegen im Gesundheitswesen bieten.
Stories

Das sagen Kunden und Fachpersonen über uns

star-fullstar-fullstar-fullstar-fullstar-full
Fachperson

Ich bin überglücklich über all die Hilfe, die Swiss HRmed für mich geleistet hat. Wobei sie mich durch jeden Schritt des Einwanderungsprozesses geführt hat.

Djenaba
Pflegefachfrau
profile picture
star-fullstar-fullstar-fullstar-fullstar-full
Fachperson

Auch nach mehr als 6 Jahren fühlt sich fast jedes Wochenende wie ein Mini-Ferien an! Das liegt an den vielen attraktiven (Outdoor-) Aktivitäten, die man hier unternehmen kann, und an der schönen Umgebung. Es wird nie langweilig!

Vera
Dipl. Radiologiefachfrau
profile picture
star-fullstar-fullstar-fullstar-fullstar-full
Fachperson

In einem persönlichen Kennenlerngespräch mit Brigit Friedrich von Swiss HRmed wurde ich sehr gut darüber informiert, was das bedeutet und was es braucht, um den Wechsel in die Schweiz zu schaffen.

Maria
IPS Pflegefachfrau
profile picture